Die Schönheitskönigin

Manchmal entstehen kreativ geschriebene Gedichte wirklich sehr spontan. Es war ein Nachmittag im Park und die Aufgabe war, einen Text über einen Beruf zu schreiben, den ich ergreifen würde, wenn ich noch fünf andere Leben führen könnte. Ich wählte u. a. Primaballerina, Opernsängerin, männlicher Gynäkologie, Model und eben Schönheitskönigin. Alles Berufe, für die ich denkbar ungeeignet oder zu spät dran bin. Also was tun? Ein Gedicht über wenigstens einen der Berufe schreiben. Reimen. Das geht immer. schönheitskönigin

Die Schönheitskönigin

Sie ist süße neunzehn Jahr

perfekte Zähne, goldenes Haar

Haut so weiß wie Schnee

Augen so grün wie Klee

der Körper in einem Kleid aus Seide

als Schmuck glitzerndes Geschmeide

am Hals der so lang ist wie der vom Schwan

Ist sie nicht schön? guckt sie nur an!

 

Sie ist im Wettbewerb der Schönen die Auserwählte

bestand tapfer viele Fragen, mit denen man sie quälte

sie trug ihre Formen im Badeanzug zur Schau

man musterte sie gnadenlos und ganz genau

so wurde der Neid der nicht so Schönen geschürt

aber sie wurde zur Schönheitskönigin gekürt.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichtet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s